Projekte in Indien

Saba Trust
Dieser Verein wurde von S. Vethamuthu, Pfarrer der CSI (Church of South India), in seinem Heimatdorf Elumitchangaipatti, Tamil Nadu, gegründet. Vethamuthu wie auch die meisten Dorfbewohner_innen gehören zur Gruppe der Arunthatiya, also der untersten Dalitkaste innerhalb der Kastenstruktur in Tamil Nadu.

Aufmerksam lauschen die Schülerinnen und Schüler den Ausführungen der Nachhilfelehrerin. Hier vor einem Tempel auf dem Dorfplatz.

Aufmerksam lauschen die Schülerinnen und Schüler den Ausführungen der Nachhilfelehrerin. Hier vor einem Tempel auf dem Dorfplatz.

Durch seine Vereinsarbeit möchte Vethamuthu bereits den Kindern bessere Chancen durch Bildung ermöglichen, sowie sie in ihrer Identität und ihrem Selbstbewusstsein stärken.
Dafür hat er mit unserer Unterstützung zwei Nachhilfezentren gegründet, in denen sie nachmittags zwei Stunden lang kostenlose Hausaufgabenbetreuung bekommen.

Derzeit ruhen die Aktivitäten des Saba Trust aufgrund persönlicher Umstände unseres Partners.

Shalom Trust

Großer Andrang im Nachhilfezentrum des Shalom-Trusts.

Großer Andrang im Nachhilfezentrum des Shalom-Trusts.

Unter dem Namen Shalom Trust werden mehrere Nachhilfezentren betrieben. Auch hier kommen die Schülerinnen und Schüler nach der Schule zusammen und wiederholen nicht nur den Unterrichtsstoff, sondern werden zudem über Hygiene und Gesundheitsvorsorge informiert. Regelmäßig geht es auch um eine Bildung für soziales Engagement und die Rechte der Dalits. Diese Nachhilfezentren werden nicht alleine von uns getragen, sondern erfahren hohe Spenden vor Ort. Darüber hinaus unterstützen wir sie mit regelmäßigen Zahlungen.

Seit 2018 arbeitet M.Manoharan mit dem Shalom-Trust eng zusammen. Manoharan hat lange Jahre für die indische NGO Social Change and Development gearbeitet und wertvolle Erfahrung mit ländlichen Bewohnern, Kinder- und Jugendarbeit, sowie Gesundheitsfürsorge und Bildungsarbeit gesammelt.

Werkstätte für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung (in Planung)

Körperlich und geistig behinderte Menschen werden in den ländlichen Gegenden Tamilnadus vielfach diskriminiert. Gemeinsam mit unserem Projektpartner Rev. Arumaidurai und dem Shalom Trust planen wir ein Zentrum mit Werkstätte für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung. Dieses Zentrum soll ein Ort der Wissensmultiplikation sein und über die Rechte und Würde von Menschen mit Behinderung aufklären. Außerdem wird dort ein Training angeboten, das den Menschen ermöglicht, aus der sozialen Isolation zu treten und sich auf eine qualifizierte Arbeitsstelle zu bewerben.

Individuelle Stipendien für Waisenkinder aus benachteiligten Communitys (Abgeschlossen)

Raja4

In Zusammenarbeit mit der St. Mary Higher Secondary School in Madurai haben wir vier Schülerinnen und Schüler unterstützt. Sie waren besonders auf Hilfe angewiesen, da sie als Waisen kaum eine Möglichkeit haben über die Pflichtschuljahre hinaus zur Schule zu gehen. Doch zusammen mit Raja, unserem Partner, haben wir Nachhilfe, das Schulgeld, sowie die Unterbringung finanziert und organisiert. Inzwischen machendie Schülerinnen und Schüler selbst eine Ausbildung als Lehrer. Eine hoffnungsvolle Geschichte wie wir finden.
In ihren regelmäßigen Briefe bedanken sie sich für die geleistete Unterstützung:
Brief Raja

Brief Raja2009

Brief Suresh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.